Dr. med. Sigmund Polzer

Facharzt für Unfallchirurgie, Handchirurgie, Fußchirurgie

Die Praxis für Hand-, Ellenbogen- und Fußchirurgie besteht seit der Eröffnung der ATOS Praxisklinik im Jahr 1991. Der Schwerpunkt liegt in der Diagnostik, der konservativen und operativen Behandlung von Erkrankungen, Verletzungen und Verletzungsfolgen an der Hand, dem Ellenbogen und dem Fuß.

Die Beratung und Aufklärung des Patienten über seine Erkrankung und die sich daraus ergebenden unterschiedlichen Behandlungsmöglichkeiten stehen dabei ganz im Vordergrund, da nur ein gut informierter Patient die für das Erreichen eines optimalen Ergebnisses erforderliche Motivation aufweist.

Bei etwa einem Drittel der die Sprechstunde aufsuchenden Patienten wird eine operative Behandlung erforderlich. Der überwiegende Anteil der Eingriffe wird ambulant durchgeführt, d. h. wenn die operierten Patienten sich wieder sicher fühlen, können sie die Praxis verlassen. In bestimmten Fällen kann aber auch eine stationäre Unterbringung ermöglicht werden.

Durch den Einsatz modernster Geräte und Behandlungsmethoden können auch komplizierte und aufwendige Eingriffe durchgeführt werden. Mithilfe minimalinvasiver Operationstechniken, z.B. arthroskopische Operationen am Handgelenk, endoskopische Karpaltunnelspaltungen, die perkutane Verschraubung bei Kahnbeinfrakturen, und durch Verwendung spezieller Implantate kann die Rehabilitationszeit in vielen Fällen deutlich verkürzt werden.

An den Füßen steht der Gelenk erhaltende Eingriff bei der Versorgung der sehr häufigen Fehlstellungen des Vorfußes im Vordergrund. Auch hier werden die neuesten Erkenntnisse für eine schonende Wiederherstellung der Fußfunktion berücksichtigt, um die rasche Mobilisation des Patienten zu ermöglichen.

Die konservativen Therapiemaßnahmen und die gezielte Einleitung und Begleitung der postoperativen Physiotherapie nehmen im Rahmen der verschiedenen Behandlungskonzepte neben der operativen Behandlung eine zentrale Stellung ein.

Durch fortwährende Weiterbildung und eigene Fortbildungs- und Vortragstätigkeit der Ärzte ist sichergestellt, dass die hohe Qualität in Diagnostik und Therapie bei den Erkrankungen von Hand, Ellenbogen und Fuß erhalten bleibt.

Leistungsspektrum

Handchirurgie:

  • Akute Erkrankungen
    Infektionen, Geschwülste
  • Frische Verletzungen der Knochen, Gelenke, Weichteile, Gefäße und Nerven
    Perkutane und offene Kahnbeinverschraubungen, Osteosynthese von Radius-, Mittelhand- und Fingerfrakturen, Bandverletzungen des Handgelenkes und der Finger (Skidaumen), Beuge- und Strecksehnenverletzungen
  • Chronische degenerative Veränderungen der Gelenke
    Arthrose des Handgelenks, des Daumensattelgelenks, der Fingermittel- und endgelenke
  • Arthroskopische Chirurgie des Handgelenkes
    Diagnostische und therapeutische Arthroskopie (Diskusrisse, Ganglien, Radiusfrakturen)
  • Neubildungen und Tumoren
    Dupuytrensche Erkrankung, Ganglion, Weichteil- und Knochentumoren
  • Nervenkompressionen
    Endoskopische und offene minimalinvasive
 Karpaltunnelspaltung, Loge de Guyon Syndrom
  • Degenerative Veränderungen der Sehnen
    Tendovaginitis stenosans (Schnellender Finger), Tendovaginitis de Quervain, Spontanrupturen der Sehnen
  • Wiederherstellung nach Verletzungen an Knochen, Gelenken, Weichteilen, Sehnen, Gefäßen und Nerven
    Korrekturen bei Fehlstellungen, Gelenksteife,
Sehnenverwachsungen, Nervennähte
  • Rheumachirurgische Eingriffe
    Synovialektomien, funktionsverbessernde knöcherne und / oder Weichteileingriffe, endoprothetischer Gelenkersatz
  • Plastische Deckungen
    Narbenkorrekturen, Hautdefekte

Ellenbogenchirurgie:

  • Degenerative Veränderungen der Sehnen
    (Tennis- Golferellenbogen), Bizepssehnenriss
  • Chronisch degenerative Veränderungen der Gelenke
    Arthrose des Ellenbogengelenks, Bewegungseinschränkung
  • Arthroskopische Chirurgie des Ellenbogengelenkes
    Diagnostische und therapeutische Arthroskopie (Entfernung von freien Gelenkkörpern)
  • Nervenkompressionen
  • Sulcus ulnaris Syndrom, Supinatorlogensyndrom und andere Kompressionssyndrome

Fußchirurgie:

  • Vorfuß-Deformitäten
    Hallux valgus mit gelenkerhaltenden Korrekturen, Hammer- und Krallenzehen
  • Arthrosen des Fußes, Großzehen-Grundgelenksarthrose
    Hallux rigidus mit funktionsverbessernden Korrekturen
  • Nerven-Kompressionssyndrome
    Tarsaltunnelsyndrom, Mortonsche Neuralgie, Fersensporn (Plantarfasziitis)

Klinischer Werdegang

  • 1978 Heinrich-Lanz-Krankenhaus, Mannheim, Chirurgische Klinik
  • 1981 Chirurgische Universitätsklinik, Viszeralchirurgie, Unfallchirurgie
  • Aufbau des Funktionsbereichs Handchirurgie und Mikrochirurgie. Zusatzbezeichnung Handchirurgie
  • Gründung der Gemeinschaftspraxis für Hand- und Fußchirurgie

Mitgliedschaften in Fachgesellschaften

  • Deutsche Assoziation für Fuß und Sprunggelenk e.V.  (D.A.F.)
  • Deutsche Interessengemeinschaft für ambulante Handchirugie (DIAH)

Angaben zum Telemediengesetz

gesetzliche Berufsbezeichung: Facharzt für Chirurgie und Handchirurgie

Ärztekammer:  Landesärztekammer Baden-Württemberg

Dr. med. Sigmund Polzer

Hand-, Ellbogen- und Fußchirurgie

Sprechzeiten

Montag - Donnerstag 08:00 - 18:00

Freitag 08:00 - 14:00

Zulassung: Privat- und Kassenzulassung

Tel: +49 (0)6221 / 983 - 370

Webseite:
» www.hand-fusschirurgie.de


Ihre Nachricht an Dr. med. Sigmund Polzer

Dieses Feld bitte leer lassen!

Geschlecht

Titel

Vorname*

Nachname*

PLZ

Ort


Telefon

E-Mail*

Betreff

Ihre Nachricht

Kopie der Nachricht an mich senden