Prof. Dr. med.
Holger Schmitt

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, spezielle orthopädische Chirurgie, Rheumatologie

Im Zentrum der orthopädischen bzw. sporttraumatologischen Chirurgie wird die operative Versorgung des Hüft-, Knie- und Sprunggelenks sowie von Sehnen- und Muskelverletzungen angeboten. Sämtliche sportorthopädischen bzw. sporttraumatologischen Fragestellungen beispielsweise die Beurteilung der Sporttauglichkeit speziell nach Verletzungen des gesamten Bewegungsapparates, oder auch nach einem Gelenkersatz werden von Prof. Schmitt betreut. Generell werden alle sportorthopädischen Probleme, auch bei Kinder und Jugendlichen in der Praxis behandelt. Ein Großteil der Patienten kommt naturgemäß aus dem Bereich des Leistungs- und Breitensports.

Leistungsspektrum

operatives Leistungsspektrum:

  • Hüftgelenk: Hüftgelenksarthroskopie (kein Gelenkersatz)
  • Kniegelenk: alle Eingriffe inkl. Endoprothetik (d.h. Meniskus- und Knorpelchirurgie (alle gängigen Verfahren), Kreuzbandersatz (vorderes und hinteres), Patellaproblematik, Varus- und Valgusdeformitäten, d.h. Umstellungsosteotomien, Teilersatz (Schlittenprothese medial und lateral) und Totalersatz des Kniegelenkes) 
  • Sprunggelenk: arthroskopische Therapie von Knorpel- und Bandverletzungen, Arthrosebehandlung (ohne Gelenkersatz)  Sehnen- und Muskelverletzungen (Quadrizepssehne, Patellasehne, Achillessehne, Muskelrupturen)

konservatives Leistungsspektrum:

  • sämtliche sportorthopädischen bzw. sporttraumatologischen Fragestellungen, d.h. Beurteilung der Sporttauglichkeit prinzipiell, dann auch speziell nach Verletzungen des gesamten Bewegungsapparates
  • sportorthopädische Probleme bei Kindern und Jugendlichen
  • sportorthopädische Probleme und Fragen nach Gelenkersatz
  • Beratung von Hochleistungssportlern und Leistungs- und Breitensportlern

Studium

Studium der Physik und Chemie an der Universität des Saarlandes (10/83 – 04/84)

Humanmedizin an der Universität des Saarlandes (05/84 – 03/85)

Humanmedizin an der Albert- Ludwigs- Universität Freiburg i. Br. (04/85 – 06/90)

Klinischer Werdegang

1989/1990 PJ: Chirurgie/ Innere Medizin, St. Vincentiuskrankenhaus, Karlsruhe
Orthopädie, Kantonsspital Basel- Bruderholz, Schweiz

1990 Promotion: 06.06.90: „Kraftleistungsdiagnostik bei gesunden Normalpersonen und Sportlern und ihre Beziehung zu serologischen, leistungsdiagnostischen und neuromuskulären Kenngrößen“

07/90 – 12/91  Arzt im Praktikum, Chirurgische Klinik der St. Vincentius- Krankenhäuser Karlsruhe (Allgemein-, Thorax-, Unfall- und Handchirurgie)

02.01.92  Approbation als Arzt

0/.92 – 11/93  Assistenzarzt Chirurgie, Chirurgische Abteilung des St. Josefskrankenhauses Freiburg i. Br.

12/93 – 02/2001 Assistenzarzt Orthopädische Universitätsklinik Heidelberg

05.02.97  Anerkennung Zusatzbezeichnung Sportmedizin

seit 05/97  Leitender Orthopäde am Olympiastützpunkt Rhein- Neckar

seit 05/97  Leiter Bereich Sportorthopädie der Orthopädischen Universitätsklinik Heidelberg

02.07.97  Anerkennung Zusatzbezeichnung Chirotherapie

13.05.98  Facharzt für Orthopädie

05.05.99 Weiterbildungsbefugnis für die Zusatzbezeichnung Sportmedizin

seit 03/2001  Oberarzt Orthopädische Universitätsklinik Heidelberg

07 – 09/2001  Visiting research fellowship der AGA (Deutschsprachige Arbeitsgemeinschaft Arthroskopie) an der University of Pittsburgh (Department of Orthopaedic Surgery / Director: Freddie H. Fu, M.D., D.Sc. (Hon.), D. Ps. (Hon.)

03/2005  Venia legendi für das Fach Orthopädie

01/2007  Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

01/2007  Zusatzbezeichnung spezielle orthopädische Chirurgie

02/2007   Zusatzbezeichnung Rheumatologie

seit 5/2007   Leitender Oberarzt Orthopädische Universitätsklinik Heidelberg

09/2007   Sportmedizinischer Betreuer der Deutschen Nationalmannschaft Volleyball - Frauen

01.04.2008  Ernennung zum außerplanmäßigen Professor der Universität Heidelberg

seit 10/2010: Leiter des Zentrums für sporttraumatologische Chirurgie an der ATOS Klinik Heidelberg

Soziales Engagement

09/2004                      GOTS- fellow Korea und Japan

Mitgliedschaften in Fachgesellschaften

seit 06/2004  Vorstandsmitglied GOTS

Seit 9/2005  Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat der DGSP (Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und  Prävention)

Seit 5/2006  Vizepräsident der GOTS (Gesellschaft für Orthopädie und Traumatologie im Sport)

05/2007  Mitglied der AG Medizin und Analytik der NADA

6/2008   Präsident der GOTS

Publikationen / Veröffentlichungen

Publikationenliste Prof. Dr. med. Holger Schmitt (12/2009)

Originalarbeiten in internationalen, begutachteten Journalen

  • Schmitt H, Hansmann J, Brocai DRC, Loew M. Spätschäden am Bewegungsapparat nach Hochleistungssport  am Beispiel der Speerwerfer. Dt Z Sportmed Sonderheft 1 (1998): 295 – 299 (IF 0,236)
  • Schmitt H, Daecke W. Das Osteoidosteom in der Differentialdiagnose des Knieschmerzes beim Sportler. Sportverl Sportschad 14 (2000): 65 – 67 (IF 0,295).
  • Schmitt H, Brocai DRC, Carstens C. Long-term review of the lumbar spine in javelin throwers. J Bone Joint Surg – Br 83-B (2001): 324 – 328 (IF 1,457)
  • Schmitt H, Hansmann HJ, Brocai DRC, Loew M. Long-term changes of the throwing arm of former elite javelin throwers. Int J Sports Med 22 (2001): 275 – 279 (IF 1,348)
  • Schmitt H, Gerner HJ. Paralysis from sport and diving accidents. Clin J Sport Med 11 (2001): 17 – 22 (IF 1,686)
  • Schmitt H, Zhao JQ, Brocai DRC, Kaps HP. Akupunktur zur Behandlung von Schmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule. Schmerz 15 (2001): 33 – 37 (IF 0,663)
  • Schmitt H, Werner M, Sabo D, Bernd L, Delling G, Ewerbeck V. Das niedrigmaligne zentrale Osteosarkom – klinische Verlaufsbeobachtung an drei Fällen. Orthopäde 31 (2002): 208 – 212 (IF 0,583)
  • Parsch D, Gärtner V, Brocai D, Carstens C, Schmitt H. Sports activity of patients with idiopathic scoliosis at long-term follow-up. Clin J Sport Med 12 (2002): 95 – 98 (IF 1,686)
  • Schmitt H, Lemke JM, Brocai DRC, Parsch D. Degenerative changes of the ankle in former elite high jumpers. Clin J Sport Med 13 (2003): 6 – 10 (IF 1,686)
  • Egermann M, Brocai DRC, Lill C, Schmitt H. Analysis of injuries in long distance triathletes. Int J Sports Med 24 (2003): 271 - 274 (IF 1,348)
  • Mayer F, Schmitt H, Dickhuth H.-H. Die Bedeutung von Sport in der Entstehung, Prävention und Rehabilitation der Arthrose. Akt Rheumatol 28 (2003): 210-217 (IF 0,370)
  • Schmitt H, Brocai DRC, Lukoschek M. High prevalence of degeneration of the hip joint in 19 former elite javelin throwers and 22 former elite high jumpers 10 years and more after retirement from competitive sport compared with controls. Acta Orthop Scand 75 (2004): 34 – 39 (IF 1,169)
  • Schmitt H, Dubljanin E, Schneider S, Schiltenwolf M. Degenerative changes in the lumbar spine in former elite athletes. Spine 22 (2004): 2554 - 2559 (IF 2,311)
  • Schmitt H, Thiele J, Brocai DRC, Ewerbeck V. Spätschäden am Bewegungsapparat bei ehemaligen Hochleistungsweit- und dreispringern. Akt Traumatol 34 (2004): 87-91
  • Schmitt H, Carstens C. Skoliose und Sport – Standards der Sportmedizin. Dt Z Sportmed 6 (2004): 163 – 164 (IF 0,236)
  • Kuni B, Schmitt H. Kraft und Propriozeption am Sprunggelenk bei Tänzern in der professionellen Ausbildung. Sportverl Sportschad 1 (2004): 15 - 21 (IF 0,295)
  • Schmitt H, Friebe C, Schneider S, Sabo D. Bone mineral density and degenerative changes of the lumbar spine in former elite athletes. Int J Sports Med 26 (2005): 457 - 463 (IF 1,348)
  • Schmitt H, Friebe C, Lemke JM, Thiele J, Schneider S, Sabo D. Verletzungen und Spätschäden bei ehemaligen Hochleistungssportlern leichtathletischer Sprungdisziplinen. Dt Z Sportmed 2 (2005): 34 – 38 (IF 0,236)
  • Schmitt H, Kuni B, Sabo D. Influence of professional dance training on peak torque and proprioception at the ankle. Clin J Sport Med 15 (2005): 331 – 339 (IF 2,783)
  • Schneider S, Schiltenwolf M, Zoller SM, Schmitt H. The association between social factors, employment status and self-reported back pain – A representative prevalence study on the German general population. J Public Health 13 (2005): 30 – 39 (IF 1,031)
  • Buchner M, Baudendistel B, Sabo D, Schmitt H. Acute traumatic primary patellar dislocation. Long-term results comparing conservative and surgical treatment. Clin J Sport Med 15 (2005): 62-66 (IF 2,783)
  • Schneider S, Schmitt G, Mau H, Schmitt H, Sabo D, Richter W. Prävalenz und Korrelate der Osteoarthrose in der BRD. Orthopäde 34 (2005): 782 – 790  (IF 0,495)
  • Schneider S, Schmitt H, Zoller S, Schiltenwolf M. Workplace stress, lifestyle and social factors as correlates of back pain: a representative study of the German working population. Int Arch Occup Environ Health 78 (2005): 253 – 269 (IF 1,482)
  • Schmitt H, Rohs C, Schneider S, Clarius M. Führt intensiver Langstreckenlauf zur Arthrose der Hüft- und Kniegelenke? Orthopäde 35 (2006): 1087 – 1092 (IF 0,495)
  • Schneider S, Seither B, Tönges S, Schmitt H. Sports injuries: population based representative data on incidence, diagnosis, sequelae, and high risk groups. Br J Sports Med 40 (2006): 334 – 339 (IF 1,855)
  • Niemeyer P, Weinberg A, Schmitt H, Kreuz PC, Ewerbeck V, Kasten P. Stress fractures in the juvenile skeletal system. Int J Sports Med 27 (2006): 242 – 249 (IF 1,433)
  • Niemeyer P, Weinberg A, Schmitt H, Kreuz PC, Ewerbeck V, Kasten P. Stress fractures in adolescent competitive athletes with open physis. Knee Surg Sports Traumatol Arthrosc 14 (2006): 771 – 777 (IF 1,018)
  • Schneider S, Schmitt H, Tönges S, Eckhardt H. Reduction in body weight force at different levels of immersion in a hydrotherapy pool – calculation formulas for therapeutic practice. Phys Med Rehab Kuror 17 (2007): 88-93 (IF 0,783)
  • Buchner M, Schmeer T, Schmitt H. Anterior cruciate ligament reconstruction with quadrupled semitendinosus tendon – minimum 6 year clinical and radiological follow-up. Knee (2007 May 17, epub – ahead of print) (IF 1,099)
  • Mesrian A, Schmitt H: Spätschäden am Schultergelenk beim Hochleistungssportler. Obere Extremität 2 (2007): 130 – 136
  • Streich NA, Gotterbarm T, Jung M, Schmitt H: Ergebnisse der arthroskopischen partiellen Resektion des Labrum acetabulare. Z Orthop Unfall 145 (2007): 633 – 638 (IF 0,630)
  • Steinacker JM, Kindermann W, Meyer T, Niess A, Schmitt H, Maier R. Die Deutsche Sportmedizin im Jahr 2006. Dt Z Sportmed 12 (2007): 421 – 426 (IF 0,679)
  • Stäbler, B, Daecke W, Carstens C, Schmitt H, Streich N.A. Kindliche Unterarmfrakturen bei Sport- und Freizeitunfällen. Ursachen, Behandlung und Ergebnisse. Obere Extremität 2 (2007): 197 – 204
  • Schmickal T, Hochstein P, Schmitt H. Vorderes Kreuzband: Kreuzbandersatzplastik – Semitendinosussehnenersatzplastik, Z Orthop Unfall 145 (2007): 813-818
  • Schmitt H, Kappel H, Moser MT, Cardenas- Montemayor E, Engelleiter K, Kuni B, Clarius M. Determining knee joint alignment using digital photographs. Knee Surg Sports Traumatol Arthrosc 2008 Aug 16(8): 776 - 780, (epub 2008 Jun 13) (IF 1,216)
  • Kuni B, Cardenas- Montemayor E, Bangert Y, Friedmann – Bette B, Moser MT, Rupp R, Schmitt H. Altered force ratio in unanticipated side jumps after treadmill run. Clin J Sport Med 18 (5) (2008): 415 – 422
  • Falkowski G, Bärtsch P, Bloch W, Dimeo F, Reimers CD, Schmitt H, Striegel H, Steinacker JM. Die Deutsche Sportmedizin im Jahre 2007. Dt Z Sportmed 11 (2008): 255 – 261
  • Streich NA, Friedrich K, Gotterbarm T, Schmitt H. Reconstruction of the ACL with a semitendinosus tendon graft: a prospective randomized single blinded comparison of double-bundle versus single-bundle technique in male athletes. Knee Surg Sports Traumatol Arthrosc. 2008 Mar 16(3): 232 – 238 (epub 2008 Jan12)
  • Grieser T, Schmitt H. Die Ostitis pubis – MRT als diagnostischer Schlüssel eines klinisch unklaren, belastungsabhängigen Leistenschmerzes. Dt Z Sportmed 6 (2009): 150 – 155
  • Streich NA, Gotterbarm T, Barie A, Schmitt H. Prognostic value of chondral defects on the outcome after arthroscopic treatment of acetabular labral tears. Knee Surg Sports Traumatol Arthrosc. 17 (2009) 1257-1263 (epub 2009 June30)
  • Clarius M, Becker JF, Schmitt H, Seeger JB. The UniSpacer: correcting varus malalignment in medial gonarthrosis. International Orthopaedics (2009), published online 28 Nov 2009, DOI 10.1007/s00264-009-0908-9
  • Zeifang F, Oberle D, Nierhoff C, Moradi B, Schmitt H. Autologous chondrocyte implantation using the original periosteum-cover technique versus matrix-associated autologous chondrocyte implantation: a randomized clinical trial. Am J Sports Med (2009), published online 04 Dec 2009, DOI 10.1177/0363546509351499
  • Schmitt H. Arthroskopische Behandlung von Knorpelschäden am Kniegelenk. SportOrtho Trauma 25 (2009), 201-205
  • Falkowski G, Kindermann W, Böhning D, Schmitt H, Niess A, Banzer W, Steinacker JM. Die deutsche Sportmedizin im Jahre 2008. Dt Z Sportmed 12 (2009): 372 – 382
  • Barie A, Kargus S, Huber J, Schmitt H, Streich NA. Anterior cruciate ligament reconstruction using quadriceps tenden autograft and press-fit fixation. Unfallchirurg. 2010 Jul 30 (Epub ahead of print)

Wissenschaftliches Editorial

  • Schmitt H. Sportorthopädie und Sporttraumatologie im Kindes- und Jugendalter. Dt Z Sportmed 4 (2006): 87-88 (IF 0,236)
  • Schmitt H. Muss der Leistungssportler anders behandelt werden als ein wenig Sporttreibender? Dt Z Sportmed 4 (2008): 82-83 (IF 0,676)

Originalarbeiten in anderen Journalen

 

  • Schmitt H, Gerner HJ. Querschnittlähmung durch Sport- und Badeunfälle. Orthopädische Praxis 33 (1997): 794 – 800
  • Schmitt H. Belastungen der Wirbelsäule bei Wurf-, Stoß- und Sprungdisziplinen in der Leichtathletik. Die Säule 2 (2000): 24 – 28
  • Schmitt H. Indikationen für immobilisierende und funktionelle Verbände an den Extremitäten in der Sportmedizin. Medizin und Praxis 2 (2001)
  • Schmitt H, Brocai DRC, Baron C. Knochendichte bei ehemaligen Hochleistungssportlern. Orthopädische Praxis 37 (2001): 434 - 436
  • Schmitt H, Ewerbeck V. Kann Sport zu Arthrose führen? Mobile 4 (2002): 22 – 24
  • Schmitt H. Indikationen für immobilisierende und funktionelle Verbände an den Extremitäten in der Orthopädie. Medizin und Praxis 4 (2002): 10 – 14
  • Schmitt H. Knie verletzt – was tun? Orthinform 2 (2005): 14 – 15
  • Schmitt H. Indikationen für immobilisierende und funktionelle Verbände an den unteren Extremitäten in der Sportmedizin. Praxis aktuell 2 (2006): 4 - 7

Reviews

  • Schmitt H, Carstens C. Sportliche Belastungsfähigkeit bei orthopädischen Deformitäten der Wirbelsäule im    Kindesalter. Dt Z Sportmed 1 (2002): 6 – 11 (IF 0,236)
  • Schmitt H. Degenerative Gelenkerkrankungen nach Leistungssport. Dt Z Sportmed 10 (2006): 247 – 254 (IF 0,236)

Buchbeiträge

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Bernd L, Lukoschek M, Sabo D, Schmitt H. Alternativen zur Knieendoprothetik. In: Rabenseifer L (Hrsg.) Knieendoprothetik. Steinkopff Verlag Darmstadt, 1998
  • Schmitt H. Kapitel 11 Sportmedizin – Klinikleitfaden Orthopädie, 4. Auflage, Breusch SJ, Mau H (Hrsg.), Urban und Fischer München, 2001
  • Schmitt H. Kapitel 11.4 Semitendinosussehnenersatzplastik  in: Ewerbeck, Wentzensen, Holz, Krämer, Pfeil, Sabo:  Standardverfahren in der Orthopädie und Unfallchirurgie, Georg Thieme Verlag , Stuttgart, 2. Auflage 2004
  • Schmitt H. Kapitel 11.8 Arthroskopische Rekonstruktion  in: Ewerbeck, Wentzensen, Holz, Krämer, Pfeil, Sabo:  Standardverfahren in der Orthopädie und Unfallchirurgie, Georg Thieme Verlag , Stuttgart, 2. Auflage 2004
  • Schmitt H. Kapitel 11.12 Arthroskopische Mikrofrakturierung  in: Ewerbeck, Wentzensen, Holz, Krämer, Pfeil, Sabo:  Standardverfahren in der Orthopädie und Unfallchirurgie, Georg Thieme Verlag , Stuttgart, 2. Auflage 2004
  • Schmitt H. Kapitel 11.15 Arthroskopische Synovialektomie  in: Ewerbeck, Wentzensen, Holz, Krämer, Pfeil, Sabo:  Standardverfahren in der Orthopädie und Unfallchirurgie, Georg Thieme Verlag , Stuttgart, 2. Auflage 2004
  • Schmitt H. Kapitel 12.8 Arthroskopische Operationen am oberen Sprunggelenk  in: Ewerbeck, Wentzensen, Holz, Krämer, Pfeil, Sabo:  Standardverfahren in der Orthopädie und Unfallchirurgie, Georg Thieme Verlag , Stuttgart, 2. Auflage 2004
  • Schmitt H. Kapitel 11 Sportmedizin – Klinikleitfaden Orthopädie, 5. Auflage, Breusch SJ, Mau H (Hrsg.), Urban und Fischer München, 2006, 257 - 279
  • Schmitt H, Kapitel 44 Boxen, in: Engelhardt, Sportverletzungen – Diagnose, Management und Begleitmaßnahmen, Urban und Fischer, Elsevier GmbH, 2006, 461-466
  • Schmitt H, Kapitel 47 Karate, in: Engelhardt, Sportverletzungen – Diagnose, Management und Begleitmaßnahmen, Urban und Fischer, Elsevier GmbH, 2006, 477-480
  • Schmitt H, Kapitel 49 Taekwondo, in: Engelhardt, Sportverletzungen – Diagnose, Management und Begleitmaßnahmen, Urban und Fischer, Elsevier GmbH, 2006, 487-492
  • Schmitt H, Kapitel 57 Rugby, in: Engelhardt, Sportverletzungen – Diagnose, Management und Begleitmaßnahmen, Urban und Fischer, Elsevier GmbH, 2006, 537-542
  • Kasten, P, Schmitt H und Weinberg, AM. Stressfrakturen am wachsenden Skelett. In: Weinberg, AM (Hrsg). Kindertraumatologie. Springer, 2006
  • Schmitt H. Sportartspezifische Beschwerden und Krankheitsbilder der Wirbelsäule und des Rumpfes. In: Dickhuth HH, Mayer F, Röcker K, Berg A. Sportmedizin für Ärzte. Deutscher Ärzte- Verlag, Köln, 2007, 335 - 348
  • Daecke W, Schmitt H. Sportartspezifische Beschwerden und Krankheitsbilder im Bereich der oberen Extremität – Unterarm und Hand. In: Dickhuth HH, Mayer F, Röcker K, Berg A. Sportmedizin für Ärzte. Deutscher Ärzte- Verlag, Köln, 2007, 359 - 370
  • Schmitt H. Beschwerdebilder und Verletzungen im Kindes- und Jugendalter. In: Dickhuth HH, Mayer F, Röcker K, Berg A. Sportmedizin für Ärzte. Deutscher Ärzte- Verlag, Köln, 2007, 570 – 580
  • Schmitt H, Kapitel 46 Boxen, in: Engelhardt, Sportverletzungen – Diagnose, Management und Begleitmaßnahmen, Urban und Fischer, Elsevier GmbH, 2009, 473 - 477
  • Schmitt H, Kapitel 49 Karate, in: Engelhardt, Sportverletzungen – Diagnose, Management und Begleitmaßnahmen, Urban und Fischer, Elsevier GmbH, 2009, 489 - 491
  • Schmitt H, Kapitel 51 Taekwondo, in: Engelhardt, Sportverletzungen – Diagnose, Management und Begleitmaßnahmen, Urban und Fischer, Elsevier GmbH, 2009, 499 - 502
  • Schmitt H, Kapitel 60 Rugby, in: Engelhardt, Sportverletzungen – Diagnose, Management und Begleitmaßnahmen, Urban und Fischer, Elsevier GmbH, 2009, 553 - 557

Buchveröffentlichungen

  • Birnesser H, Boschert HP, Eckardt R, Gösele A, Horstmann T, Mayer F, Schmitt H (Hrsg.). Die orthopädische Untersuchung in der Sportmedizin.Verlag Karl Hoffmann Schorndorf, 2000

Sonstiges

seit 01/2008  Schriftleiter Orthopädie der Deutschen Zeitschrift für Sportorthopädie

Medien / Filme

Presse

ATOS Klinik Arzt Bild

Deutsches Gelenkzentrum Heidelberg

Zulassung: Privatpraxis

Tel: +49 (0)6221 / 983 - 180

Webseite:
» www.atos-knie.de


Ihre Nachricht an Prof. Dr. med.
Holger Schmitt

Dieses Feld bitte leer lassen!

Geschlecht

Titel

Vorname*

Nachname*

PLZ

Ort


Telefon

E-Mail*

Betreff

Ihre Nachricht

Kopie der Nachricht an mich senden